1. Ich bin Massagemuffel / Massage-Neuling, traue mich nicht so recht, möchte aber doch ganz gerne etwas ausprobieren.

 

Buche eine Königliche Massage.

Hier werden Hände, Füße und Kopf massiert und du bleibst bekleidet.

 

Lege dich bei der Massage gern auf die Seite, denn die Position kann dir Geborgenheit und Schutz vermitteln. Körperpartien, die nicht massiert werden, sind grundsätzlich mit einem Laken bedeckt.

 

2. Muss ich mich ausziehen?

 

Nein. Es ist wichtig, dass du dich während der Massage wohlfühlst und behältst alle Kleidungsstücke 

an, die du möchtest.

 

 

3. Es ist mir zu viel Nähe.

 

Auch hier kann ich dir die Königliche Massage ( siehe Punkt 1) ans Herz legen, um dich langsam vorzutasten.

 

 

4. Massage tut mir weh.

 

InTouch Massagen zeichnet aus, dass sie unter anderem mit einer inneren Haltung von Respekt und Achtsamkeit sowie einem hohen Maß an Bewußtheit durch mich ausgeführt werden; immer in Rücksprache mit dir und deinem persönlichen Empfinden auf den gegebenen Druck und die angewandten Griffe.

 

In diesem ganzheitlichen Ansatz möchte ich bestenfalls wohlige Schmerzen erzeugen, eine sogenannte Wohlwehe, also ein „Schmerz“, der für dich noch gut ist und die massierte Körperpartie sich anschließend gelöst und befreit anfühlen kann.

 

Massagen sind zum Genießen da! 

 

 

5. Ich kann nicht gut lange Zeit auf dem Rücken oder dem Bauch liegen.

 

Auch hier dreh dich gern auf die Seite, diese Art massiert zu werden, kann eine schützende

und geborgene Erfahrung sein und außerdem deine räumliche Wahrnehmung unterstützen.

 

 

6. Massierst du auch im Intimbereich?

 

Nein. Dazu kann ich dir eine Tantra Massage empfehlen. Gib in der Google-Suche ein "Tantra Hamburg", dort wirst du fündig. Ich selbst biete KEINE Tantra Massagen an.